Rise Against mit neuen Konzerten 2012

0

Rise Against kommen im März des nächsten Jahres bereits wieder auf Tour nach Deutschland und bespielen die großen Hallen in Berlin, Dortmund, Leipzig und Stuttgart.

Als Special-Act wurden für die Shows Architects und Touchè Amorè bekanntgegeben. Der Vorverkauf der Tickets startet bereits am 28.10.2011.

Datum Stadt Location
07.11.14 Hamburg Große Freiheit 36
mehr Informationen zum Konzert Tickets kaufen

Abonnieren: RSS | iCal

 

 

Rise Against ist eine US-amerikanische Punk/Hardcore-Band aus Chicago, Illinois. Die Gruppe ist bekannt für ihr politisches Engagement; viele Lieder haben weltanschauliche Themen als Inhalt. Insbesondere Tierrechte sind der Band wichtig: Zwei der Mitglieder sind Veganer, die anderen beiden Vegetarier und sie unterstützen die Organisation Peta.

Die Band wurde 1999 unter dem Namen „Transistor Revolt“ von Tim McIlrath , Brandon Barnes , sowie Joe Principe und Dan Wlekinski gegründet. Im Jahr 2000 veröffentlichten sie eine selbst produzierte Demoaufnahme, die ebenfalls den Namen Transistor Revolt trug. Ein Jahr später unterschrieben sie dann bei Fat Wreck Chords, um dort ihre ersten beiden Alben The Unraveling und Revolutions Per Minute zu veröffentlichen. Mr. Precision verließ Rise Against im Jahr 2001 und wurde durch Todd Mohney ersetzt. Später wechselten sie zu Dreamworks Records und spielten ihr drittes Album Siren Song of the Counter Culture ein. Allerdings wurde Dreamworks Records von der Universal Music Group übernommen und schließlich fanden sich Rise Against bei Geffen Records wieder, einer Tochtergesellschaft der Universal Music Group, bei der sie im August 2004 Siren Song of the Counter Culture veröffentlichten. Kurz nachdem Rise Against bei Geffen Records unterschrieben hatte, verließ Mohney die Band und Chris Chasse nahm seinen Platz ein, der wiederum Anfang 2007 von Zach Blair ersetzt wurde. Bei Fat Wreck Chords erschien im August 2005 ein überarbeitetes Re-Release von The Unraveling. Am 4. Juli 2006 erschien das Album The Sufferer & the Witness wiederum bei Geffen Records. Das neue Album ist wie die beiden Alben Revolutions Per Minute und The Sufferer & the Witness von Bill Stevenson (Black Flag, Descendents) und Jason Livermore aufgenommen und produziert worden. Es wurde am 7. Oktober 2008 unter dem Namen „Appeal to Reason“ veröffentlicht.

Hinweis:
Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste


Share.